Steinkogelbahn rückwärts + Personalfahrt

Für Fragen, Support oder sonstigen Problemen mit dem SRS oder unseren Mods
Antworten
Rülley
2-SL
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 23:34
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 7

Steinkogelbahn rückwärts + Personalfahrt

Beitrag von Rülley » Mi 9. Jan 2019, 22:48

Hallo zusammen,

Bei der Steinkogelbahn sind mir 2 Dinge aufgefallen:

> Wenn ich im Durchlaufbetrieb fahre und rückwärts fahren möchte, stelle ich in der Mittelstation bei Sektion 1 auf rückwärts und in der Bergstation für die Sektion 2. Wenn ich jetzt anfahre, fährt Sektion 2 rückwärts, Sektion 1 aber weiter vorwärts und die Gondeln fahren ineinander. Ist das ein Bug oder mache ich etwas falsch?

> Bin im Durchlaufbetrieb gefahren. Nach dem Garagieren möchte ich die Personalfahrt von der MS zur TS machen. Da somit in der MS keiner mehr ist stelle ich die Sektion 2 komplett ab, die Sektion 1 auf Antriebsstation unbesetzt. Ich kann nun allerdings die Bahn aus der Talstation nicht anfahren. Erst wenn ich in der MS bei Sektion 1 auf Umlauf stelle geht es. Ist das so gewollt? Vom Prinzip her ist es für mich logisch, da die BS Sektion 2 ja im Durchlauf die „mächtigste“ Station ist und wenn die Sektion 2 nicht im Betrieb ist kann ich auch die Sektion 1 nicht fahren. Allerdings geht es früh aus dem Tal trotzdem mit Durchlauf, und es wäre auch blöd, jeden Abend auf Umlauf stellen zu müssen und früh wieder auf Durchlauf. Also die Frage: ist das richtig so?

Grüße
Rülley

Benutzeravatar
MaxT35
Austrian Modding Team - Leitungsvorstand
Beiträge: 6530
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:57
Modding: Modellierer, Scripter
Betriebssystem: Windows 8 (8.1)

Re: Steinkogelbahn rückwärts + Personalfahrt

Beitrag von MaxT35 » Mi 9. Jan 2019, 22:55

Zu 1): Das klingt sehr komisch, das dürfte wahrscheinlich ein Bug sein. Normalerweise sollte es aber reichen, nur in der Sektion II die Fahrtrichtung vorzuwählen (Sektion II ist die Mastersektion und gibt damit Geschwindigkeit und Richtung vor).

2) Ja, das ist so gewollt. Die Sektion II bleibt technisch eine getrennte Anlage, und aus technischer Sicht sind in der Mittelstation zwei Stationen: Die AS von Sektion I und die GS von Sektion II. Wenn du jetzt eine Personalfahrt machen willst und Sektion II mitfahren soll, müsste sie fahren, obwohl beide Stationen unbesetzt sind (zwar ist an der Sektion I eine Station besetzt, aber die Sektion I ist ja technisch gesehen eine separate Anlage).
Aus diesem Grund wird auf Umlauf gestellt, sobald die Personalkabinen die 2. Sektion verlassen haben. Durchlauf wird dann erst wieder eingeschaltet wenn frühs die Mittelstation wieder besetzt wird.

Dass es aus dem Tal mit Durchlauf geht, dürfte daran liegen, dass im Standardsavegame die GS von Sektion II besetzt ist und daher SBSE so freundlich ist, die vermeintlich andere Station für dich zu steuern. Wenn du auf "andere Station Spieler" stellst, wirst du feststellen, dass frühs das Anfahren mit Durchlauf auch nicht klappt.
Mit freundlichen Grüßen,
MaxT35

Austrian Modding Team | 1. Leitungsvorstand, Scripter
Innovation is our Passion

Rülley
2-SL
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 23:34
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 7

Re: Steinkogelbahn rückwärts + Personalfahrt

Beitrag von Rülley » Do 10. Jan 2019, 10:21

Danke für die schnelle Antwort!

Zu 1) Wenn ich die Bahn das nächste mal beschickt habe, werde ich ausprobieren, was passiert, wenn ich nur in der Bergstation Sektion 2 auf rückwärts stelle (evtl. heben sich in Sektion 1 2x rückwärts auf?).

Zu 2) OK. So ähnlich habe ich es mir schon gedacht. Wenn man weiß wie es geht ist es kein Problem.

Rülley
2-SL
Beiträge: 5
Registriert: Di 4. Mär 2014, 23:34
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 7

Re: Steinkogelbahn rückwärts + Personalfahrt

Beitrag von Rülley » Fr 11. Jan 2019, 22:10

So habe es gerade eben noch einmal ausprobiert:
Komplette Bahn auf Durchlauf beschickt und dann in der (Master)Sektion 2 auf rückwärts gestellt.
Ergebnis: Beide Sektionen fahren rückwärts, nur die Kabinen in den Verbindungsstücken zwischen den Sektionen fahren weiter vorwärts. Denke schon, dass hier ein Bug vorliegt. Aber das nur für euch zur Info. Für meinen täglichen Seilbahnbetrieb brauche ich das Rückwärtsfahren sowieso nicht (hab es nur dieses eine Mal gebraucht, weil ich aus Versehen über die Weiche gefahren bin und nicht noch einmal die ganze Runde fahren wollte).

Antworten