Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Hier geht es um Skigebiete. Dabei kann gerne auch über Saisoneröffnung etc. diskutiert werden.
Antworten
Online
Benutzeravatar
MaxT35
Austrian Modding Team - Leitungsvorstand
Beiträge: 6437
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:57
Modding: Modellierer, Scripter
Betriebssystem: Windows 8 (8.1)

Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von MaxT35 » So 18. Dez 2016, 20:51

Hallo,

ich starte mal mit dem ersten Bericht dieses Forums :)
Natürlich seid Ihr auch herzlich eingeladen, Eure Skiausflüge in dieser Form zu dokumentieren. ;)

Für alle, die auch im Alpinforum mitlesen - dort wird mein Bericht auch zu finden sein.

Tag 1: 9.12.2016

Mein erster Tag im Skigebiet von Kaprun beginnt. Natürlich schwingen auch Jahre nach der Katastrophe im Jahr 2000 noch Gedanken an das Unglück mit - in der Kabine bei der Bergfahrt wird auch darüber geredet. Da das allerdings schon genug ausführlich an vielen Stellen besprochen worden ist, lasse ich dieses Thema in diesem Bericht außen vor. ;)

Zur Info: Ich beschrifte meine Bilder oberhalb, d.h. zuerst Text, dann Bild!

Es geht los mit der Anreise per Skibus aus Kaprun:
Bild

Auffahrt mit dem Gletscherjet 1 - eine Funitel, die kräftig Höhenmeter macht:
Bild

Es geht direkt weiter mit dem Gletscherjet 2. Am Alpincenter angekommen, ergibt sich schonmal eine schöne Aussicht - ein guter Start in den ersten Skitag der Saison.
Bild

Wir beginnen mit einer Bergfahrt am Gletscherjet 3. Zunächst mit einem Sessel, später gehe ich dann auf die Mittelstation ein.
Bild

Danach geht es zur Kristallbahn. Eine Bahn, die uns in den nächsten Tagen immer wieder verfolgt - schließlich auch mit gut 1,7 km eine der längsten Anlagen des Gebiets.
Bild
Bild

Eine der Wiederholungsfahrten:
Bild

Mit Aussicht auf die Bergstation des Gletscherjet 2 ...
Bild

... und etwas später auf das gesamte obere Gebiet
Bild
Bild

:)
Bild

Es folgt eine Bergfahrt bis ganz oben mit dem Gletscherjet 3+4.
Bild

Die schönste Stütze des Gebiets - die gefällt mir sogar besser als die berühmte Schwarze Schneid II in Sölden.
Bild

Nach einem kurzen Navigationsfehler (falschen Schlepplift erwischt :lol: ) geht es kurz mit einem Tellerlift nach oben:
Bild

... ziemlich windig
Bild

Dahin wollten wir eigentlich :roll: :D
Bild
Bild

Jetzt am richtigen Lift - Ziel ist natürlich die schwarze Piste, die er erschließt :)
Bild
Bild
Bild

Die Sonne stand schon sehr tief - dabei war es noch der späte Vormittag
Bild

Coole Aussicht von oben
Bild

Zoom zur Mittelstation des Gletscherjet 3+4
Bild

Leider habe ich keine Fotos/Videos der Mittelstation gemacht, das ist mir erst bei der Abreise aufgefallen. Die Anlage ist derzeit wohl die interessanteste Kombibahn mit angeschlossener MGD überhaupt - in der unteren Sektion fahren Sessel und Kabinen gemischt, natürlich mit getrenntem Zustiegsbereich mit zwei Schnellschaltweichen in der Talstation. In der Mittelstation drehen die Sessel um (wiederum 2 Schnellschaltweichen), die Kabinen fahren weiter. Auf der Sektion 2 (Gletscherjet 4) verengt sich die Spurweite, gleichzeitig erhöht sich die Fahrgeschwindigkeit um 20 % (von max. 5 m/s auf 6 m/s). Zusätzlich dreht jede zweite Kabine auf der oberen Sektion um.
Interessant sind auch noch die Türschließer - am Berg hat im Einstiegsbereich für die Talfahrt nur noch jede zweite Kabine offene Türen; nämlich genau die, die bis ganz nach unten fahren. Bei den anderen Kabinen werden in der Mittelstation die Kabinen auch erst im Zustiegsbereich auf der anderen Seite geöffnet.
In Summe gesehen: Ein geniales System, bei dem man mit dem Zuschauen ziemlich beschäftigt ist :P

Außerdem gibt es übrigens zwei getrennte Bahnhofszufahrten (je eine pro Sektion) und einen Kabinenumlauf für die untere Sektion, sodass die Bahnen auch getrennt betrieben werden können.

Zurück zum Bericht - und nun zur neuesten Anlage im Gebiet: Die Schmiedingerbahn ("Salzburgs höchste Sesselbahn"), die erst dieses Jahr gebaut wurde.
Bild
Bild

Dabei ergeben sich ganz interessante Perspektiven:
Bild
Bild

Allerdings ist die Bahn mit 720 m Streckenlänge ziemlich kurz, zumindest für meinen Geschmack. Darauf kommen 245 Höhenmeter - für mich als Fan des Schattberges in SHLF ist das leider zu wenig.
Bild
Bild

Nach der Mittagspause im Alpincenter geht es weiter mit einer Bergfahrt in der Gipfelbahn - das Wetter hat sich schon ein wenig verschlechtert
Bild

Die ehemals höchste Seilbahnstütze der Welt (sie wirkt aber für mein Empfinden irgendwie ziemlich klein, verglichen mit den Stützen z.B. der Pardatschgratbahn)
Bild

8-)
Bild

An der Bergstation habe ich dann erstmals meine Bridgekamera rausgeholt und ihren Zoom ein bisschen ausgespielt:
Stütze
Bild

Talstation Gipfelbahn
Bild

Sieht einfach von überall aus gut aus :)
Bild

Alpincenter
Bild

Kristallbahn-Bergstation
Bild

Skigebiet Schmittenhöhe (Zell am See)
Bild

SHLF (Schönleitenbahn)
Bild

Gipfelbahn bzw. die SSB
Bild
Bild
Bild
Bild

Panorama :)
Bild

Danach geht es mit der SSB runter - und es ergibt sich eine geniale Perspektive für das Fotografieren des Gletscherjet 4
Bild
Bild

eine der wenigen abgelegenen Ecken des Gebietes (unterhalb der Kuppe)
Bild

Es wird etwas düster
Bild

... gefällt mir immer noch :D
Bild

Da es immer dunkler wird und sich im Südwesten auch schon Wolken aufgezogen haben, kommen wir schon kurz nach 14:15 Uhr auf den Gedanken, die letzte Fahrt einzuleiten
Bild
Bild

... doch der Skifahrerwille siegt (vorerst)
Bild

Wieder in der Kristallbahn
Bild

Mittlerweile musste ich dann sogar schon auf die Schlechtwetterbrille wechseln, weil mit der Sonnenbrille alles zu düster aussah.

Gegen 15:00 folgte dann doch schon die Talfahrt (man beachte das Gehänge am Mittelgleis :D )
Bild

Die interessante Umladestation der Panoramabahn
Bild

und die Garagierhalle des Gletscherjet 1
Bild

Fazit:
Ein wunderschöner Auftakt in den ersten Skitag. Leider verschlechterte sich das Wetter über die Mittagspause massiv, sodass die Stimmung im Gebiet stark gedrückt wurde. Aufgrund der Lage (Nordhänge) führte der tiefe Sonnenstand im Dezember dazu, dass der Tag etwas deprimierend endete. Die frühe Talfahrt spricht dafür.

Tag 2: 10.12.2016

Der Tag fängt ähnlich, aber rund 10 Minuten später an. Die Aussicht vom Alpincenter ist wieder genauso genial wie am Beginn des Vortags

Langwiedbahn
Bild

und Blick rundum
Bild
Bild
Bild

Erste Bahn: Natürlich die Kristallbahn, wie sollte es auch anders sein :D
Bild

Die Piste hier rechts im Bild war dieses Mal geöffnet und wurde schnell zu einer der Favoriten im Gebiet.
Bild

Trotzdem nochmal auf der rechten
Bild

Schon sehr früh ging es zur "Black Mamba" - die sind wir am Vortag erst ziemlich spät gefahren, wo sie schon lange im Schatten war und daher sehr eisig.
Bild
Bild

Auf der Bergfahrt mit der Langwiedbahn - die Talfahrt an der Mamba war zu rasant für Fotos :P
Bild

Nach einigen Wiederholungsfahrten geht es wieder zur anderen schwarzen Piste des Gebietes - diesmal jedoch etwas abseits auf dem buckeligen Teil
Bild
Bild

Ich musste einfach mit dem Zweiersessellift fahren - es ging nicht anders :P
Bild

Das klassische CLF-Bild
Bild

Der Lift bietet ganz coole Standorte für Fotos
Bild

Und die Trassenkreuzung mit dem Gletscherjet 3 passt super rein
Bild
Bild
Bild
Bild

bald da
Bild

An der Bergstation hatte ich kurz Zeit für einige Fotos
Bild
Bild

Helikoptereinsatz - als er gelandet ist, waren wir noch drüben
Bild

Jetzt zu den Kitzliften - an denen war eigentlich immer sehr viel los
Bild
Bild
Bild

Die beiden Fotos erklären wohl auch, warum das meine Lieblingsstütze ist
Bild
Bild

Nachdem die Schmiedingerbahn mittlerweile schon einige Abschaltungen hatte, habe ich da mal vorbeigeschaut
Bild

Kurzfristig wurde sie auch geschlossen, allerdings später wieder mit 2,5 m/s geöffnet.

Wieder diese Stütze
Bild

Nach den vielen Fotos hatte ich erstmal keinen Bock, noch mehr zu fotografieren. :P

Am Alpincenter habe ich nach der Mittagspause aber dann die Bridgekamera rausgeholt und paar Zooms geschossen - eines davon kennen die fleißigen Rätsler auch schon

Die beiden Stützen fand ich auch immer wieder cool
Bild
Bild
Bild


Als die Bahnen dann mit dem Garagieren anfingen, habe ich die kleine Kamera bei der Bergfahrt mit dem Gletscherjet 3+4 aber wieder aktiviert
Bild

Minuten nach diesem Foto garagiert auch die 6-CLD/B bereits
Bild

Das letzte sonnige Fleckchen des Gebiets
Bild

Der letzte Sessel hat die Bergstation der Schmiedingerbahn schon verlassen
Bild

Diese Momente waren einfach wunderschön
Bild
Bild
Bild
Bild

Es folgte nun die letzte Talfahrt, nachdem wir zuvor schon einmal von ganz oben über die Black Mamba bis zur Talstation der Langwiedbahn gefahren sind - die haben wir um 2 Minuten noch erwischt. Der Gletscherjet 3+4 hat dann auch 5 Minuten nach unserer Bergfahrt geschlossen. Daher hatten wir jetzt viel Zeit - der letzte Zubringer schließt erst um 16.30

Die Bahn hatte einige Abschaltungen, fing aber noch nicht mit dem Garagieren an
Bild

Ganz im Gegensatz dazu die Kristallbahn - mit dem Station unbesetzt-Scheinwerfer (der ja auch auf Weissental verbaut ist :) )
Bild

Auch die Langwiedbahn garagiert mittlerweile vor einem wunderschönen Hintergrund
Bild

Der Skitag endet
Bild

Fazit: Ein wunderschöner Skitag, der kaum hätte besser sein können. Das Wetter hielt sich bis zum Schluss sehr gut. Die Pisten waren zwar hart, aber fahrbar und nicht so vereist wie am Vortag. Die Black Mamba war eindeutig Tagessieger und sorgte auch für die "Action", die dem Vortag gefehlt hatte.
Der etwas deprimierende Eindruck des Vortages war auf jeden Fall ausgebügelt.

Tag 3: 11.12.2016

Diesmal Anreise per Auto, da das leider schon der letzte Tag ist und die Heimfahrt naht. Die Panoramabahn ist näher am Parkplatz und damit die erste Wahl
Bild
Bild
Bild

Bereits im Tal ist mir die extrem große Umlenkscheibe aufgefallen. Bei der Bergfahrt entpuppt sich die Bahn als kuriose Spezialanlage und zeigt ihre Besonderheiten - hier die breite Seilspur
Bild

In der Bergstation gibt es 2 Umlenkscheiben - das habe ich vorher auch noch nie bei einer MGD gesehen
Bild
Bild

Der Tag fängt gut an!
Bild

Und es geht auf die Black Mamba
Bild

Die ist dieses Mal wieder wunderschön, und noch besser als am Vortag, da sich noch weniger eisige Stellen zeigen
Bild

Nach einigen Fahrten geht es wieder hoch hinaus
Bild
Bild
Bild

Die Bahn kennt ihr mittlerweile :P
Bild

An diesem Tag habe ich die Kamera weniger verwendet - ich wollte einfach etwas mehr Skifahren.
Nach der Mittagspause hat sich das Wetter schon deutlich verschlechtert und wieder die Schlechtwetterbrille erfordert.
Der Tag endete somit an der besten Stelle - und die bleibt in Erinnerung.
Bild
Bild

Es folgte die letzte Abfahrt auf der roten Piste zur Panoramabahn-Bergstation.
Ein schönes Wochenende geht zu Ende
Bild
Bild

noch ein letztes Mal die Umladestelle mit der Talstation der ehemaligen Pendelbahn-Sektion 2 (heute nur noch Lastenbahn)
Bild

Schön war's!
Bild

Fazit:
Zwar ein kurzer, aber sehr schöner Tag zum Abschluss. Frühs war die Black Mamba wieder sehr geil, später ließ das allerdings etwas nach.

Zum Gebiet:
Aufgrund der Höhenlage gab es tollen Schnee, was an anderen Stellen in den Alpen und in Österreich nicht selbstverständlich ist.
Auf mich wirkte das Gebiet jedoch etwas klein. Zwar gibt es viele Anlagen, aber die meisten erschließen doch wieder sehr ähnliche Pisten oder sind leider nicht besonders lang. Die einzigen drei Ausnahmen sind die Langwiedbahn, der Gletscherjet 3+4 und die Kristallbahn.
Das Gebiet hat ohne Zweifel wunderschöne Seiten, aber mehr als 3 Tage am Stück möchte ich dort nicht verbringen.


Abschließend muss ich sagen - es war ein wunderschöner Start in die Saison!
Mit freundlichen Grüßen,
MaxT35

Austrian Modding Team | 1. Leitungsvorstand, Scripter
Innovation is our Passion

clemens2600
4-BGD
Beiträge: 570
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:20
Betriebssystem: Windows 8 (8.1) 64 Bit
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von clemens2600 » So 18. Dez 2016, 22:07

Danke für diesen tollen und sehr ausführlichen Bericht! Ich war selber vor 2 Jahren dort auf Schulschikurs (Woche mit dem 8. Dezember), da war aber der Gletscherjet 3+4 noch im Bau und die Schmiedingerbahn war noch nicht da (war noch ein Doppelschlepper). Dadurch dass wir im Bundessportzentrum beim Alpin Center gewohnt haben entfiel die morgendliche Berg- sowie die abendliche Talfahrt.

Durch die neuen Liftanlagen stell ich mir die Auffahrt zum Kitz-Gletscher bequemer vor, als noch mit Gratbahn + Schlepper. Auch ist die neue Schmiedingerbahn sicher eine Komfort-Verbesserung auf dem steilen Hang.

Ich bin aber der gleichen Meinung wie du Max, was die Länge der Bahnen und Pisten anbelangt.
Mit freundlichen Grüßen
Clemens

Dominik1503
6-CLF
Beiträge: 71
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 16:48
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von Dominik1503 » So 18. Dez 2016, 22:51

Hehe Ich war auch am 9.12. Am Kitzsteinhorn. Sind auch ebenfalls mit dem Skibus hingefahren. Am 10.12 Waren wir dann auf der Schmittenhöhe.

Online
Benutzeravatar
MaxT35
Austrian Modding Team - Leitungsvorstand
Beiträge: 6437
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:57
Modding: Modellierer, Scripter
Betriebssystem: Windows 8 (8.1)

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von MaxT35 » Mo 19. Dez 2016, 07:27

Falls du jemanden mit Doppelmayr Rucksack gesehen hast, könnte ich gewesen sein :P

Wie war es auf der Schmitten? Die Schneelage sah am Zoomfoto ja nicht gerade berauschend aus.... ;)
Mit freundlichen Grüßen,
MaxT35

Austrian Modding Team | 1. Leitungsvorstand, Scripter
Innovation is our Passion

Benutzeravatar
HiroHD
Austrian Modding Team
Beiträge: 173
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 20:30
Modding: Mapper,Ingamer
Betriebssystem: Windows 8 (8.1)

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von HiroHD » Mo 19. Dez 2016, 07:32

Geiler Bericht Max!!
Wenn die Fotos Videos wären, würdest du richtig geile Blogs machen! Das Skigebiet Kitzsteinhorn hängt mit dem Maiskogel(Schaufelberg) und der SchmittenHöhe zusammen.Ich hätte gedacht du fährst noch mit der 4-CLD-B Panoramabahn Schaufelberg, da gibts eine Mittelstation mit Kurve ohne Ein/Ausstieg. Leider waren meine Tage am Kitz letztes Jahr sehr windig, wir hingen 2 Stunden am Gipfel fest, alle Pisten und Bahnen bis auf Gletscherjet1+2 waren außer Betrieb.
Mit freundlichen Grüßen,
HiroHD

Austrian Modding Team | Mapper, Ingamer
Innovation is our Passion

Dominik1503
6-CLF
Beiträge: 71
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 16:48
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von Dominik1503 » Mo 19. Dez 2016, 13:33

Also es kann gut sein das mir einer mit Doppelmayr Rucksack im Eingangsbereich vor der Schmiedingerbahn und vor dem Gletscherjet 3 begegnet ist, bin mir aber nicht mehr sicher.

Auf der Schmitten war es überraschend gut zum Fahren. Teilweise war man komplett alleine auf der Piste was man ja auch nicht unbedingt gewohnt ist auf der Schmitten. Am späten Nachmittag hat man dann aber gemerkt wie der Schnee immer weicher wurde.

@HiroHD Der Maiskogel ist nicht direkt mit dem Kitzsteinhorn verbunden. Es gibt zwar Vorschläge aber umgesetzt wurde bis jetzt noch nix. Außerden hat der Maiskogel noch nicht geöffnet.

Benutzeravatar
HiroHD
Austrian Modding Team
Beiträge: 173
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 20:30
Modding: Mapper,Ingamer
Betriebssystem: Windows 8 (8.1)

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von HiroHD » Mo 19. Dez 2016, 15:31

@Dominik1503 Da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt, ich meine es gibt einen Skipass für alle 3 Gebiete und sie sind via Skibus miteinander verbunden. Das der Maiskogel noch net aufhat wusste ich net, letztes Jahr hat er laut eines Pistenraupenfahrers schon am 1.Advent eröffnet.
Mit freundlichen Grüßen,
HiroHD

Austrian Modding Team | Mapper, Ingamer
Innovation is our Passion

Online
Benutzeravatar
MaxT35
Austrian Modding Team - Leitungsvorstand
Beiträge: 6437
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:57
Modding: Modellierer, Scripter
Betriebssystem: Windows 8 (8.1)

Re: Bericht: Kitzsteinhorn 9.-11.12.2016

Beitrag von MaxT35 » Mo 19. Dez 2016, 16:43

Dominik1503 hat geschrieben:Also es kann gut sein das mir einer mit Doppelmayr Rucksack im Eingangsbereich vor der Schmiedingerbahn und vor dem Gletscherjet 3 begegnet ist, bin mir aber nicht mehr sicher.
Sag nächstes Mal einfach hallo und frag mal ganz freundlich wie derjenige zum Rucksack gekommen ist ;) - sind oft interessante Geschichten :P

Vielleicht sieht man sich ja doch noch mal zufällig auf der Piste ;)

@Hiro danke fürs Lob, aber Fotos sind mir pers. lieber :)
Mit freundlichen Grüßen,
MaxT35

Austrian Modding Team | 1. Leitungsvorstand, Scripter
Innovation is our Passion

Antworten