SRS Wintersportberichte 2015/2016

Hier könnt ihr eure SRS-Tagebücher posten
Antworten
Benutzeravatar
Königswelle
Austrian Modding Team - Leitung
Beiträge: 353
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 17:00
Modding: Modellierer
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Weil im Schönbuch
Kontaktdaten:

SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Königswelle » Sa 5. Mär 2016, 18:13

Die Idee:
Da ich in nächster Zeit, sehr wenig Zeit für meine 2 Tagebücher "Wallnitz-Ablauf in einem Skigebiet" und "Fauners-Ablauf in einem Skigebiet" finde, ich aber trotzdem nicht auf ein Tagebuch verzichten möchte, möchte ich meine 2 Tagebücher im laufe des Monats beenden.
Bei meinen aktuellen Tagebüchern handelt es sich ja auch nur um kleine Einblicke hinter die Kulissen eines Skigebietes.
Da ich es auch ziemlich langweilig finde, wenn es immer die gleichen Tagebücher gibt, habe ich mir überlegt "Skigebietsberichte" zu veröffentlichen.
Immer, wenn ich ein Skigebiet besucht habe, möchte ich dann einen Bericht dazu veröffentlichen.
Das erspart mir sehr viel Zeit und ich kann trotzdem noch ein relativ "hochwertiges" Tagebuch veröffentlichen.
Die Berichte werden dann veröffentlicht, wenn ich Zeit finde.
Im Sommer möchte ich dann das gleiche mit "SRS Sommersportberichte 2016" machen.
Besucht werden ausschließlich Maps des "Austrian Modding Team"
Was haltet ihr von dieser Idee??? ;)


Geplant ist:
- St. Katrin-Tressensee
- Fauners
- Wallnitz
- Vendelburg
- Warneberg
- Kronstein
- .....


Wintersportbericht Familienskigebiet Vendelburg 5.3.2016

Nun ist es endlich so weit!
Heute konnte ich meinen ersten Skiurlaub im Jahr 2016 beginnen!
Um halb 5 heute Morgen ging es mit meinem kleinen Auto und meiner Skiausrüstung zu meinem 1 tägigen Skiurlaub
in den Starzer Alpen.
In den Osterferien möchte ich dann weitere Skigebiete, als Saisonabschluss besuchen.
Ursprünglich wollte ich heute nach St. Katrin fahren, da aber zur Zeit ein sehr starker Südfohn geht, sind dort viele Anlagen außer Betrieb.
Die Skiverbindung St. Katrin "Tressensee" ist zur Zeit nicht geöffnet.
Zum Auftakt ging es daher nach Vendelburg, dass unterhalb des Starzer Pass auf 1600m liegt.

Wetterlage und Temperaturen:
Morgens wolkig, später Südföhn
Gegen 14 Uhr Sonnenschein bei Orkanböen
Temperaturen: zwischen 9 Grad im Tal und 11 Grad auf dem Berg

Schneelage:
Fast nur "Maschinenschnee", da es über die Nacht 10 cm Neuschnee gegeben hat, sah
es wenigstens winterlich aus.
Allgemein aber viel zu warm für diese Jahreszeit.


Geöffnete Anlagen und Pisten:
-Alle Anlagen und Pisten geöffnet-


Geschlossene Anlagen und Pisten:
- Skiroute Osthang
- Skiroute Schleifplatte



Gefallen hat mir:
- Sehr schönes und mildes Wetter, trotz Sturmböen
- weitläufige Pisten
- Panoramarestaurant Vendelburghorn
Hier gibt es es den Besten Kaiserschmarn Österreichs

Weniger gefallen:
- Sehr teure Skipasspreise
- schlechte Pistenpräparation
- veraltete Anlagen, teilweise über 15 Minuten Wartzeit
(Vorallem Vendelburgbahn und Gipfelbahn)
- sehr viele Kinder
- Betriebsschluss um 12 Uhr, da der Wind zu stark war

Daher vergebe ich :mrgreen: :mrgreen: von :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Sterne

Hier mein kleiner Bericht:

Nachdem ich gegen 9 Uhr in Vendelburg angekommen bin, ging es direkt zur Talstation Vendelburgbahn
Bild

Dazu musste ich einmal durch das komplette Dorf fahren
Bild

Dadurch bin ich auch an der Gipfelbahn vorbeigekommen, die zum höchsten Punkt im Skigebiet führt.
Vendelburg selber liegt auf 1600m und ist daher nicht sehr Schneesicher.
Bild

Ankunft am Parkplatz P2 in Vendelburg
Bild

Nachdem ich mein kleines Auto auf dem Parkplatz geparkt hatte, ging es als erstes Richtung Kasse Vendelburgbahn, um mir einen 1 Tages Skipass zu holen.
Dieser hat stolze 38 Euro gekostet, obwohl das Skigebiet nur 23,5 Pistenkilometer hat.
Eine Unverschämtheit ist das!!!
Trotz der teuren Preise war das Skigebiet schon kurz nach 9 Uhr gut gefüllt.
Bild

Nun konnte ich das erste mal meine neue Skiausrüstung testen
Bild

Kasse Vendelburgbahn Talstation
Bild

Anschließend ging es mit der Vendelburgbahn ins Skigebiet
Da die Vendelburgbahn eine sehr alte Pendelbahn ist (Garaventa Baujahr 1965), hat es sehr lange gedauert, bis es endlich losgehen konnte.
Bild

Bild

Dafür wurde ich dann mit der wunderschönen Aussicht belohnt
Bild

Bild


Die Fahrt dauerte über 5 Minuten, bis man endlich im Skigebiet angekommen war.
Bild

Bild

Oben angekommen, standen mir nun 2 Anlagen zur Verfügung.
Bild

Da ich es kaum erwarten konnte meine neuen Skier aus zu probieren, ging es heute als erstes mit dem Vendelhornlift (4-CLF Baujahr 1999 Doppelmayr) auf das Vendelhorn
Bild

Bild

Da die Bahn nicht kuppelbar ist war der Einstieg sehr schwierig und gefährlich.
Der Lift ist nicht Empfehlenswert!
Allgemein sind alle Anlagen sehr veraltet und nicht besonders kinderfreundlich
Bild

Wenigstens hatte man einen schönen Ausblick auf das Skigebiet und das Vendelhorn
Bild

Bild

Bild

Der Lift war sehr langsam und die Sitze extrem unbequem.
Zwischenzeitig wurde der Lift noch langsamer, obwohl er so schon nur 2m/s gefahren ist. Eine Frechheit war das!
Bild

Als ich endlich an der Bergstation des Vendelhornlifts angekommen.......
Bild

Bild

Dafür war die Beschneiungsanlage in einem Top Zustand, auch wenn es etwas übertrieben ist.
An jeder Ecke stand entweder eine Techno Alpin T60 oder eine Schneilanze
Bild

Bild

Aussicht auf die Bergstation der Gipfelbahn
Bild

Sofort ging es die schwarze Diretissima mit den Skiern herunter.
Sie ist die einzigste schwarze Piste im Skigebiet
Die Pisten waren sehr gut präpariert. Dem Fräsenbild zu folge, war hier ein Prinoth Fahrzeug am Werk.
Bild

Bild

Dann musste der Skibetrieb um 12 Uhr eingestellt werden, da die Zubringerbahnen Vendelburgbahn und Gipfelbahn aufgrund des Orkans nicht mehr fahren konnten.
Also ging es die Talabfahrt nach Vendelburg herunter und von dort direkt nach Hause!!!
Das war heute ein sehr gebrauchter Tag für mich.
Dazu gibt es leider keine BIlder mehr, da ich die Motivation verloren hatte.
Daher möchte ich in den nächsten Tagen wieder nach Vendelburg kommen und dies nachholen.
Freundlicherweise wurden mir die 38 Euro zurück erstattet.

Bei meinem nächsten Besuch, möchte ich mich auf jeden Fall noch über die Pistenflotte von Vendelburg informieren.
Natürlich wäre es auch interessant zu wissen, ob es in den nächsten Jahren neue Liftanlagen in Vendelburg gibt.
Dies würde mich freuen!!

Ich hoffe, dass ihr einen kleinen Einblick von der aktuellen Schneesituation in Vendelburg bekommen habt.

Mfg Maximilian
MfG,
Königswelle

Austrian Modding Team | Leitung, Modellierer
Innovation is our Passion

Oliver1212
6-CLD
Beiträge: 129
Registriert: Di 2. Dez 2014, 20:40
Modding: Blender (ein bisschen), AC3D
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Oliver1212 » Fr 18. Mär 2016, 14:11

Mega coole Idee!! :)
Ich finds auch gut, dass du alles selbst präpariert hast ;) (Viel Spaß bei St.Kathrin :P)
Ich bin ein Berliner.

Benutzeravatar
Königswelle
Austrian Modding Team - Leitung
Beiträge: 353
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 17:00
Modding: Modellierer
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Weil im Schönbuch
Kontaktdaten:

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Königswelle » So 20. Mär 2016, 22:58

Rückblick 3.Jänner Skigebiet Fauners

Nachdem es im letztem Monat nach Vendelburg ging, bin ich heute morgen nach Fauners aufgebrochen.
Dieses Wochenende hat dort der FIS-Weltcup halt gemacht.
Nachdem das gestrige Abfahrtsrennen aufgrund von starken Schneefällen abgesagt werden musste, hat heute der Slalom der Herren stattgefunden.
Das legendäre Abfahrtsrennen am Faunereck wurde daher auf den morgigen Montag verschoben.

Um 6 Uhr ging es aus Baden-Württemberg mit dem Auto los.
Da sich Fauners in den Starzer Alpen befindet, ging es über den Fernpass nach Tirol.
Nachdem ich heute morgen um 8:30 Uhr in Fauners angekommen bin, ging es direkt zur Faunereck Talstation.
Da der Zielhang des Slaloms vom Almhang ans Faunereck verschoben wurde, konnte ich am Faunereck P1 keinen Parkplatz mehr finden und musste auf den Waldlift Parkplatz P4 ausweichen.
Am Parkplatz angekommen, ging es dann anschließend direkt mit dem Waldlift über Familienabfahrt zur Faunereckbahn.
Gegen 9:15 bin ich dann am Faunereck angekommen!
Weitere Informationen zum FIS-Weltcupwochenende gibt es auch unter Fauners- Ablauf in einem Skigebiet


Wetterlage und Temperaturen:
Sonne, Sonne, Sonne, .....
Ab 14 Uhr leichte Bewölkung
Temperaturen: zwischen 2 Grad im Tal und -3 Grad auf dem Berg
Faunereck Berg: -3 Grad
Almeck: -2 Grad
Hexenkogel 1 Grad


Schneelage:
Fauners Tal 60cm Pulverschnee
Faunereck Panoramablick 160cm Pulverschnee
Hexensee Bergstation 170cm Pulverschnee
Almeck Bergstation 116cm Pulverschnee

Sehr gute Schneeauflage, ....
Allerdings sehr schlechte Pistenpräparation:
Dafür hat man sich auch an der Kasse entschuldigt, da es über Nacht wieder Neuschnee gab, mussten die Pistenbullys vom Hexenkogel am Fauenreck aushelfen,
damit die Weltcupstrecke präpariert werden konnte.


Geöffnete Anlagen und Pisten:
-Alle Anlagen und Pisten geöffnet-
8-MGD Faunereckbahn
8-CLD(/B) Almbahn
2-SL Waldlift
2-SL Hexenschusslift
Kleinförderband im Kinderland
Almförderband im Kinderland

Piste 1 Faunereckabfahrt Pulverschnee
Piste 3 Diretissima Pulverschnee
Piste 4 Panoramaabfahrt Pulverschnee
Piste 5 Sonnenhang Pulverschnee/Kunstschnee
Piste 6 Almhang Kunstschnee
Piste 7 Genussabfahrt Pulverschnee
Piste 8 Familienabfahrt Kunstschnee/Pulverschnee
Piste 9 Waldabfahrt Kunstschnee/Pulverschnee
Piste 10 Die Gemütliche Pulverschnee
Piste 11 Seitensprung Pulverschnee
Piste 12 Funpark Kunstschnee
Piste 13 Schwarze 13 Pulverschnee
Piste 14 Hexenseeabfahrt Pulverschnee
Piste 15 Kinderland Kunstschnee/Pulverschnee
Piste 16 Loipe
- Lachtalloipe Pulverschnee
- Hexenseeloipe Pulverschnee

Route: - Almvertikale X-Dream[/color] Pulverschnee
- Faunerecksattel[/color] Pulverschnee
- Skyline [/color]Pulverschnee
- Hexensattel[/color] Pulverschnee
- Ostwand X-Dream[/color] Pulverschnee


Winterwanderweg Kaiserblick Pulverschnee
Waldgebiet Pulverschnee


Geschlossene Anlagen und Pisten:
Piste 2 FIS-Abfahrt[/color] Pulverschnee
-Faunereck Rennstrecke[/color] Pulverschnee
-Faunerecksattel[/color] Pulverschnee

Wegen des Weltcups waren beide Skirouten und die FIS-Abfahrt am Faunereck geschlossen



Gefallen hat mir:
- Sehr schönes Wetter, Top Schneeverhältnisse
- weitläufige und vielfältiges Pistenangebot
- Moderne Liftanlagen
- Slalom der Herren (FIS)


Weniger gefallen:
- schlechte Pistenpräparation durch den Weltcup
- teilweise über 15 Minuten Wartzeit an der Almbahn
- sehr viele Kinder an der Almbahn

Daher vergebe ich :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: von :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Sterne

Pistenplan vom 3 Jänner
15 von 17 Pisten und Routen waren geöffnet
Bild

Kasse und Parkplatz P4 an der Talstation des Waldlifts
Der Skipass hat mich 27 Euro gekostet.
Dafür standen mir über 40 Pistenkilometer zur Verfügung

Schlecht präparierter Einstieg am Waldlift
Bild

Faunereck Talstation
Bild

Pistenverbindung zur Almbahn
Bild

Almbahn Talstation
Bild

Ausblick auf die blaue Familienabfahrt unterhalb der Almbahn.
Perfekte Schneeauflage
Bild

Almbahn Bergstation
Bild

Familienabfahrt
Ideal für Familien mit Kindern
Bild

Faunereck Talstation
Da die Besucherzahl heute besonders hoch war, wurden weitere Netze aufgestellt um die Warteschlange möglichst kurz zu halten.
Bild

Ausblick auf den Starthang des Slaloms
Bild

Zu sehen sind die Abfahrten des Almecks, Sonnehang und Hexenkogel
Bild

Wunderschöne Bergstation der Faunereckbahn
Anschließend ging es die Panoramaabfahrt zum Hexenkogel entlang.
Bild

Pistenbeschilderung am Faunereck
Bild

Mein Mittagessen habe ich im "Panoramarestaurant Almzeit" zu mir genommen
Kann man auf jeden Fall weiterempfehlen: Germknödel :twisted:
Bild

Am frühen Nachmittag ging es dann zum Hexenkogel
Bild

Dort habe ich dann auch meine Lieblingspiste wiedergefunden
Hierbei handelt es sich um die Hexenseeabfahrt
Bild wurde aus dem Lift aufgenommen
Bild

Auch hier: schlecht präparierter Einstieg zum Hexenkogel
Bild

Dann ging es aber endlich zum 2. Durchgang des Slaloms
Nach dem 1. Durchgang lag Marcel Hirscher vor Felix Neureuther und Alexis Pinturault
Bild

Haupteingang Skistadion
Bild

Bild

Westeingang
Das komplette Stadion war bereits seit 5 Monaten ausverkauft.
An der gesamten Strecke haben ca 20.000 Zuschauer platzt
Bild

Flachstück Faunereckkante
Bild

Skistadion vor dem 2. Durchgang des Slaloms
Bild

Ausfahrt Steilhang, dort konnte man nur über die Faunereckabfahrt gelangen
Bild

Faunereck Steilhang
Bild

Bild

Zieweg unterhalb der Faunereckbahn
Bild

Ausblick auf das Starthaus und den Hexenschuss
Bild

Nordeingang konnte nur über den Almhang erreicht werden
Bild

Start Slalom 2016
Bild

Im 2. Durchgang konnte sich Felix Neureuther vor MArcel Hirscher setzen und hat damit den Slalom am Faunereck gewonnen

1.Platz Felix Neureuther
2.Platz Marcel Hirscher
3.Platz Alexis Pinturault

Bild

Am Abend hatte ich dann ich dann noch die Möglichkeit die Pistenbullyparade am Faunereck zu bestaunen
Bild

Bild

Einfach ein perfekter Tag in Fauners
Anschließend ging es wieder zurück nach Deutschland
Abschließend kann man sagen, dass ich heute einer meiner Besten Skitage, in meinem ganzen Leben erlebt habe.

Ich hoffe, dass ihr einen kleinen Einblick von der aktuellen Schneesituation in Fauners bekommen habt.

Mfg Maximilian

!!Achtung!!: Die Map wurde umgebaut, dabei handelt es sich um eine Privatversion
MfG,
Königswelle

Austrian Modding Team | Leitung, Modellierer
Innovation is our Passion

Benutzeravatar
Donald_121
4-CLF
Beiträge: 49
Registriert: So 28. Sep 2014, 14:34
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 8 (8.1) 64 Bit

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Donald_121 » Di 22. Mär 2016, 17:25

Die Idee und Umsetzung mit dem Slalomrennen finde ich echt richtig super. Sehr gut gelungen!!!! Das müsstest du mal in späteren Berichten wiederholen. Super Tagebuch1
Kein Schnee, nur die Harburger Berge (155m ü. NN), langweilig

Benutzeravatar
Königswelle
Austrian Modding Team - Leitung
Beiträge: 353
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 17:00
Modding: Modellierer
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Weil im Schönbuch
Kontaktdaten:

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Königswelle » So 27. Mär 2016, 22:29

Wintersportbericht 27.3.16 in Fauners-letzter Saisontag

Da ich nach meinem letzten Skitag in Fauners ganz begeistert war, wollte ich heute am Ostersonntag zum Abschluss meiner "Nicht-Gletscherski Saison" noch einmal dort hin.
Dazu sollte man sagen, dass Fauners trotz seiner schneesicheren Höhe von 1800m bis 2459m heute seinen letzten Saisontag hatte.
Dies liegt daran, dass die Gemeinde Fauners sehr viel Wert auf Umweltschutz legt, daher darf nur von Anfang Dezember bis Ende Februar beschneit werden.
Dazu kommt, dass maximal 50% der Pisten beschneit werden dürfen.
Daher wirbt Fauners ja auch immer mit dem Werbelogo "Fauners- Feel The Nature", wobei man sagen muss, dass ich kein Skigebiet kenne, außer SFL und Hauser Kaibling, dass so viele Schneelanzen auf einem Fleck stehen hat :?:
Aber jetzt zum eigentlichen Skitag
Heute morgen um 5:30Uhr ging es wieder über die gut besuchte A8 zum Fernpass.
In Landeck angekommen, habe ich dann eine 15 minütige Pause gemacht, bevor es in die Starzer Alpen weiter ging.
Gegen 8:30 Uhr habe ich dann Fauners erreicht.
Der Parkplatz P1 war erstaunlich leer, obwohl Baden-Württemberg und Bayern gerade Osterferien hat.
Bevor ich mir meine Tageskarte gekauft habe, ging es zu EuroSport, dort habe ich mir meine Skier richten lassen.
Der 1 Tagesskipass hat mich heute nur 7 Euro gekostet, da die Hauptsaison bereits am 14. März geändet hat.
Desweiteren waren ja auch nur 20% bis 30 % der Pisten geöffnet.

Wetterlage und Temperaturen:
Heute war einer der sonnigsten Tage im ganzen Jahr
leichter Südfohn der aber keine Auswirkungen auf den Skibetrieb gehabt hat.
Temperaturen: zwischen 18 Grad im Tal und 11 Grad auf dem Berg
Faunereck Berg: 11 Grad
Almeck: 7 Grad
Hexenkogel 10 Grad
Fauners Dorf 18 Grad
Fazit: Mich hat heute ein perfekter Frühlingstag erwartet


Schneelage:
Fauners Tal 5cm Kunstschnee
Faunereck Panoramablick 20cm Frühlingsschnee
Hexensee Bergstation 10cm Frühlingsschnee
Almeck Bergstation 10cm Kunstschnee

Trotz der sehr warmen Temperaturen und des letzten Saisontages in Fauners, waren die geöffneten Pisten noch in einem sehr guten Zustand.
Zwar war der Schnee sehr sulzig, vorallem bei der Familienabfahrt und im Kinderland, man konnte aber immernoch sehr gut fahren!
Lediglich die Hexenseeabfahrt hatte einige braune Stellen, vorallem am Hexenschuss wurde dies sichtbar.
Auf der Panoramaabfahrt hat man auch sehr viele Steine umfahren müssen, dass war etwas "unschön"


Geöffnete Anlagen und Pisten:
8-MGD Faunereckbahn
8-CLD(/B) Almbahn
2-SL Hexenschusslift
2-CLF Hexenkogel
Kleinförderband im Kinderland
Almförderband im Kinderland

Piste 1 Faunereckabfahrt Kunstschnee
Piste 4 Panoramaabfahrt Kunstschnee
Piste 8 Familienabfahrt Kunstschnee
Piste 11 Seitensprung Kunstschnee
Piste 14 Hexenseeabfahrt Kunstschnee
Piste 15 Kinderland Kunstschnee

Winterwanderweg Kaiserblick
Waldgebiet

-Die beiden Winterwanderwege waren für Fußgänger und Wanderer geöffnet-



Geschlossene Anlagen und Pisten:
2-SL Waldlift

Piste 2 FIS-Abfahrt
Piste 3 Diretissima
Piste 5 Sonnenhang
Piste 6 Almhang
Piste 7 Genussabfahrt
Piste 9 Waldabfahrt
Piste 10 Die Gemütliche
Piste 12 Funpark
Piste 13 Schwarze 13
Piste 16 Loipe
- Lachtalloipe
- Hexenseeloipe

Route: - Almvertikale X-Dream
- Faunerecksattel
- Skyline
- Hexensattel
- Ostwand X-Dream
- Faunereck Rennstrecke
- Faunerecksattel

Piste 16 Loipe
- Lachtalloipe Pulverschnee
- Hexenseeloipe Pulverschnee

-Durch die geringe Schneeauflage wurde die Waldabfahrt als Skiroute geöffnet, damit man zu den Parkplätzen P4 Panoramablick und P5 Waldgebiet kommen konnte-



Gefallen hat mir:
- Sehr schönes Wetter, Sehr gute Pistenverhältnisse für den letzten Saisontag
- Moderne Liftanlagen
- Pistenbullyparade und Nightshow mit großer Abschlussparty
- keine Wartezeiten an den Liftanlagen
- trotz der wenigen Pisten, waren alle Verbindungspisten geöffnet "Faunereck-Almeck-Hexenkogel"


Weniger gefallen:
- am Nachmittag sulzig
- wenig geöffnete Pisten
- schlecht Auskunft an der Kasse der Faunereckbahn

Daher vergebe ich :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: von :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Sterne

Pistenplan vom letzten Saisontag der Wintersaison 2015/2016 am 27.03.2016 um 9:14 Uhr
6 von 17 Pisten und Routen waren geöffnet
4 von 5 Anlagen waren in Betrieb
Bild

Diese Bilder wurden vom Parkplatz an der Faunereckbahn aufgenommen
Wie man sehen kann, gab es noch sehr viele freie Parkplätze
Bild

Aussicht auf die alte Faunereck-Pendelbahn. Diese wurde im Jahr 2006 durch eine hochmoderne "8-MGD Faunereckbahn" ersetzt.
Im Hintergrund kann man die beschneiten Pisten am Faunereck erkennen. Zu sehen ist die Familienabfahrt und die Almbahn.
Bild

Ausblick auf das 2463m hohe Faunereck und die Talstation der Faunereckbahn
Auf der linken Seite kann man die beschneite Faunereck-Familienabfahrt erkennen. Diese Abfahrt ist gleichzeitg auch die Hauptabfahrt am Faunereck
Bild

Faunereck Talstation
Da es ein einigen Stellen Schneemangel gab, wurden Netze aufgebaut, die verhindern sollten, dass man seine Skier beschädigt.
Leider hat dies nicht besonders gut geklappt, da es auch immer wieder Kinder mit Familien gab, die durch die Netze gefahren sind.
Bild

An der Kasse bei der Faunereckbahn hatte ich dann die Möglichkeit, die aktuellen Webcambilder anzuschauen.
Anbei ein paar Einblicke, über die Schnee- und Pistensituation am letzten Saisontag

Webcam1
Aussicht auf die Talstation der Almbahn und die beschneiten Abfahrten am Almeck.
Auf der linken Seite kann man die beschneite Abfahrt am Kinderland erkennen.
Bild

Webcam2
Aussicht auf den Streckenverlauf der Faunereckbahn und die geschlossen Abfahrten am Faunereck.
Auf der linken Seite kann man die FIS-Abfahrt und die Diretissima erkennen
Bild

Webcam3
Ausblick auf den Hexenkogel im Hintergrund.
Auf der linken Seite befindet sich die Bergstation der Almbahn und des Waldlifts
Im oberen Teil sieht man das Ende der längsten Abfahrt im Skigebiet. Die Panoramaabfahrt beginnt bei der Bergstation der Faunereckbahn und endet bei der Almbahn
Bild

Webcam4
Aussicht auf den geschlossenen Funpark
Im Hintergrund sieht man die Bergstation des Hexenkogels und die Panoramaabfahrt
Bild

Webcam5
Zu sehen ist die Strecke des Waldlifts.
Dieser wurde aufgrund von Schneemangels an der Waldabfahrt und an der Schleppliftspur geschlossen
Im oberen Teil kann man die Familienabfahrt erkennen
Bild

Webcam6
Ausblick auf das komplette Skigebiet
Zz sehen sind die Schneebänder der Panoramaabfahrt, des Kinderlandes, der Faunereckabfahrt und der Familienabfahrt!
Bild

Webcam7
Talstation Faunereckbahn
Aussicht auf die Pistenbullygarage und die Faunereckabfahrt
Bild

Fahrt mit der Faunereckbahn bei Top-Wetterbedingungen
Wie man gute erkennen kann, gibt es im Tal nurnoch Schneebänder
Bild

Im oberen Teil lag zwar etwas Naturschnee, wie man sehen kann waren das aber auch nur einzelne Schneehäufen
Bild

Mein Mittagessen habe ich im "Faunereck-Panoramarestaurant" zu mir genommen
Damit der Zugang zum Restaurant aufgrund der schmalen Piste erleichtert werden konnte, wurden auch hier weitere Netze aufgebaut.
Bild

Wunderschöne Aussicht am Hochgipfel beim Faunereck. Von hieraus konnte man entweder mit über die Faunereckabfahrt ins Tal fahren oder über die Panramaabfahrt zum Hexenkogel gelangen!
Bild

Faunereckabfahrt, auch hier ging es mehrere male ins Tal
Bild

Pistenkreuzung am Faunereck.
Auf der linken Seite endet die Diretissima. Da diese Piste an dieser Stelle in einem schlechteren Zustand war, wurde großzügig mit Netzen abgesperrt und Warnschilder aufgestellt.
Auch hier konnte man trotzdem noch gut Skifahren.
Bild

Über die Panoramaabfahrt ging es zum Hexenkogel
Rechts ging es zum geschlossenen Anfang der Hexenseeabfahrt
Auch hier konnte man gute Bedingungen vorfinden
Bild

Bild

Bergstation des 2-CLF Hexenkogels
Mit diesem bin ich mindestens 5mal gefahren.
Bild

Hexenseeabfahrt zur Talstation des Hexenkogles. Hier gab es vereinzelt braune Stellen!
Bild

Panoramaabfahrt zum Almeck
Bild

Panoramaabfahrt zur Bergstation der Almbahn
Bild

Skicirkus am Almeck
Hier wurde kräftig beschneit
Leider war der Waldlift außer Betrieb
Im Hintergrund sieht man den Steilhang des Almhangs vom Faunereck zum Almeck
Bild

Dann ging es die Familienabfahrt wieder die Familienabfahrt nach Fauners herunter.
Diese war leider total aufgeweicht und sulzig!!!
Bild

Als ich auf der Faunereckabfahrt gefahren bin, habe ich einen Pistenbully 600 SCR entdeckt
Bild

Gegen Nachmittag ging es dann mit der Almbahn zum Almeck um dort die Familienabfahrt und Die Gemütliche zu testen.
Bild

Natürlich konnte ich es mir auch nicht nehmen lassen, mal im kInderland vorbei zu schauen
Auch hier waren die Pistenverhältnisse ganz ok
Bild

Bild

Hier waren sehr viele Kinder mit Skischulen unterwegs
Bild

Bild

Anbei noch weitere Einblicke auf die Familienabfahrt.
Die Bilder sind bei der fahrt mit der Almbahn entstanden
Bild

Bild

Bild

Ausstieg bei der Almbahn
Anschließend ging es den Seitensprung herunter
Bild

Seitensprung
An manchen Stellen gab es hier braune Flecken
Bild

Panoramaabfahrt
Bild

Nachdem der Liftbetreib um 16 Uhr für 2 Stunden geschlossen wurde, ging es nach einer Präparationspause um 18 Uhr wieder mit dem Nachtbetrieb an der Faunereckbahn und an der Almbahn weiter.
Gleichzeitg ging es dann am Almeck mit der NIghtshow und Saisonschlussparty weiter.
Hier ein paar Eindrücke
Bild

An der Familienabfahrt wurden Netze angebracht, damit sich niemand verletzen konnte, als die Pistenbullys um 22 Uhr eingefahren sind
Bild

Eindrücke vom Nachtski
Bild

Bild

Gegen 22 Uhr ging es dann mit dem Highlight des Abends los.
Alle 7 Pistenfahrzeuge der Seilbahnen Fauners rückten zu einer geilen "Night Show" aus.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Es war einfach wieder ein gelungener Tag in Fauners. Ich kann es schon kaum erwarten, bis die neue Wintersaison 2016/2017 in Fauners beginnt :P

Jetzt habe ich aber genug erzählt.
Ich hoffe, dass ihr alle einen kleinen Einblick vom letzten Saisontag in Fauners bekommen habt.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Ostersonntag. Wenn ich mir in den nächsten Wochen Urlaub nehmen kann, werde ich noch nach Wallnitz zum Kartellferner gehen und anschließend in Warneberg die Saison ausklinken lassen. Dort habe ich die Möglichkeit eine kleine Führung vom Geschäftsführer zu bekommen.
Über ein kleines Feedbeack würde ich mich sehr freuen.


Mfg Maximilian
MfG,
Königswelle

Austrian Modding Team | Leitung, Modellierer
Innovation is our Passion

Aut701
1-CLF
Beiträge: 12
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:14
Modding: keine
Betriebssystem: Windows XP

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Aut701 » Mo 28. Mär 2016, 08:14

Ich finde das Tagebuch sehr gelungen, mach weiter so!! :-)
Doppelmayer Fan

Gegor 44
2-CLF
Beiträge: 29
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 13:35
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Österreich

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Gegor 44 » Mi 30. Mär 2016, 17:54

Bei einem muss ich dir wiedersprechen so weit ich weis gibt de am Hauser Kaibling keine einzige lanze ;)
Österreich is voi nice :D

Benutzeravatar
Snowking 89
4-MGD
Beiträge: 173
Registriert: So 22. Dez 2013, 16:29
Betriebssystem: Windows 8 (8.1) 64 Bit
Wohnort: Kreis Germersheim Pfalz

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Snowking 89 » Sa 2. Apr 2016, 21:14

Finde das Tagebuch auch sehr cool und sehr schön wie du deine Ideen umsetzt.
Aber bitte bezeichne nie wieder einen Pistenbully 600 mit der alten 3A Motorentechnologie als einen mit der SCR Motorentechnologie das ist ein absoluter Weltuntergang :D :D :P
MfG
Snowking

Denn Schifoan macht das Leben froh, so wie man sich's sonst nur vorstellen kann SKIFOAN ~nach der Saison ist vor der Saison

♡Pistenbully kaum einer zieht eine längere Spur♡

cazzone
4-CLF
Beiträge: 50
Registriert: So 1. Jun 2014, 19:31
Modding: nothing

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von cazzone » Sa 9. Apr 2016, 15:22

Tagebuch sehr cool !! :o :idea: :mrgreen:

Benutzeravatar
Königswelle
Austrian Modding Team - Leitung
Beiträge: 353
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 17:00
Modding: Modellierer
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Weil im Schönbuch
Kontaktdaten:

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Königswelle » Sa 9. Apr 2016, 23:13

Es freut mich natürlich sehr, wenn euch mein Tagebuch so gut gefällt :D
Danke für euer Lob!

@Snowking 89 Wieso, man kann doch garnicht erkennen, ob es sich auf den Bildern um einen Pistenbully 600 mit der alter 3A Motorenentechnologie handelt ;)
MfG,
Königswelle

Austrian Modding Team | Leitung, Modellierer
Innovation is our Passion

Gegor 44
2-CLF
Beiträge: 29
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 13:35
Modding: keine
Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
Wohnort: Österreich

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von Gegor 44 » So 10. Apr 2016, 16:17

Doch an der Motorabdeckung
;)
Österreich is voi nice :D

123MOMO
6-CLF
Beiträge: 72
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 08:49
Modding: Gar keine

Re: SRS Wintersportberichte 2015/2016

Beitrag von 123MOMO » Mo 5. Jun 2017, 13:54

Nur eine Frage wie hast du die Tribüne und die slalomstangeen dort hin bekommmen
Möchte nämlich eine wm machen
Danke
Steinkogel = Super :o

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast